Wifijumper

Wifijumper

Wifijumper_Icon

 

 

Wifijumper ist ein Systemtool, welches eine Grundschwäche von Android korrigieren soll.
Bei Einsatz von mehreren WLAN Accesspoints/Repeatern im privaten oder beruflich/schulischem Umfeld wird Ihr Android-Gerät erst einen Connect zu einem besseren als dem aktuell verbundenen Accesspoint durchführen, wenn die Verbindung zu dem aktuellen Accesspoint zu schwach wurde und abgerissen ist.

 

Sollte die Verbindung aber (wenn auch ganz schwach) noch vorhanden sein, wird nicht zu einem stärkeren Netzwerk verbunden.

Die Nachteile liegen auf der Hand: Sie haben durch die schwache Verbindung eine geringere Bandbreite zur Verfügung und Ihre Netzwerkaktivitäten (Surfen, Streamen, Sichern, VOIP etc) sind nur zu einem Bruchteil der möglichen Geschwindigkeit durchführbar.
Somit dauern die Aktivitäten länger als nötig oder arbeiten nur unzuverlässig, z.B. führen zu ruckelnder Videowiedergabe beim Streaming von Multimediainhalten.
Wifijumper will hier Abhilfe schaffen.
In einem konfigurierbaren Intervall überprüft Wifijumper die Scanergebnisse des WLAN Moduls Ihres Geräts. Sollte ein besseres Netz gefunden werden, mit welchem sie schon mindestens einmal in der Vergangenheit initial verbunden waren, so wird Wifijumper auf dieses Netz wechseln. Um ein unnötiges Wechseln z.B. bei nahezu gleichstark empfangbaren Netzen zu unterbinden ist es möglich eine Umschaltschwelle anzugeben, welche aussagt, um wieviel Prozent das andere Signal besser als das aktuelle Signal empfangbar sein soll, damit Wifijumper den Connect zum besseren Accesspoint veranlasst.
Wifijumper hat als erste App diese Funktionalität erfolgreich in den Market gebracht.
Im Unterstützen von Repeater-Umgebungen hat Wifijumper immer noch Alleinstellungsmerkmal im Market.
Ebenfalls unterstützt Wifijumper bei der Suche nach stärkeren Accesspoints auch unsichtbare Wlan-Netzwerke (Hidden SSIDS).

 

Zusätzlich zu der Grundfunktionalität haben wir noch einige Extra-Bonbons eingebaut, die Wifijumper zum ultimativen Grundtool im Bereich WLAN machen.

 

Wifijumper kann sogenannte WLAN Zonen einrichten. Sie definieren kleine WLAN-Inseln (z.B. ihr Zuhause, Ihre Arbeit, Häuser Ihrer Freunde/Verwandschaft), also die Orte, wo WLAN-Empfang für Sie möglich ist. Sollten Sie sich einem dieser Orte nähern, schaltet Wifijumper automatisch die WLAN-Funktionalität Ihres Android-Geräts ein, verlassen Sie diesen Ort, so schaltet Wifijumper die WLAN-Funktionalität wieder aus.
Somit verbrauchen Sie keinen unnötigen Strom für das Scannen von Netzwerken in Gegenden, wo Ihnen ohnehin kein Wlannetz zur Verfügung steht (Wege zu Arbeit etc).

Achtung: Da die Lokalisierung auf Basis von Zonen aus dem Mobilfunknetz stammen ist diese Funktionalität nur auf Geräten möglich, welche über Mobilfunkanbindung verfügen.
Bei Geräten, welche noch eine Android-Version unter Version 4 besitzen, ist es möglich für jeden Wochentag Zeiträume zu definieren, in welchen Sie Ihr Gerät automatisch in den Flugmodus versetzen und damit sämtliche Kommunikation (und Strahlung) deaktivieren.

Dieses ist nützlich, wenn Sie z.B. nachts Ihr Androidgerät in Körpernähe laden und nicht direkt der Kommunikationsstrahlung ausgesetzt wollen sein.

Leider hat Google in seinem Android Betriebssystem ab der Version 4 Apps die Möglichkeit genommen aktiv den Flugmodus beeinflussen zu können.

 

Kommentare sind geschlossen.